Programm der innovate! X

Food

Ob alternative Proteine, neue Verfahren zur Herstellung oder  das System der Kreislaufwirtschaft: Im Track mit dem Fokus Food zeigen wir neue Entwicklungen und Projekte, die die Zukunft der Ernährung verändern werden.

Agrar

Digitale Entwicklungen verändern die Betriebe und Lieferketten werden ganzheitlich von „Farm-to-Fork“ gedacht. Wir wollen gemeinsam die Herausforderungen in der Agrarbranche angehen und Lösungsansätze finden. 

Digital

Die Digitalisierung wird viele Geschäftsmodelle nachhaltig verändern. Wir wollen über das reden, was großen Einfluss auf  die Zukunft der Wirtschaft hat: Technologien wie Künstliche Intelligenz oder neue Funkstandards.

Mach es zu deiner innovate!

Start: 11:00 Uhr

Kick-Off

Wir holen große Vordenker und spannende Speaker mit ihren Erfolgsstories auf die Bühne. Wir  reden darüber, wohin die Reise geht und was wir für die Zukunft brauchen.

ab 12:30 Uhr

ab 14:45 Uhr

ab 16:15 Uhr

Sessions

In vier parallelen Strängen vertiefen wir aktuelle Entwicklungen und neuste Innovationen Dazu bieten Raum zur  persönlichen Weiterentwicklung  und  interaktivem Austausch.

Start: 17:30 Uhr

Awards

Im  Finale pitchen sechs Startups im direkten Battle 1:1 um die begehrten Awards in den Kategorien Food, Agrar und Digital. 

innovate!Kick-off

11:30 - 12:30

Jens Rassloff
Global Head of Strategic Relations & Investments
Dr. Volker Heinz
Direktor und Vorstand
Julia Köhn
Dr. Julia Köhn
Sprecherin des Vorstandes
Jean-Georges Ploner
Geschäftsführer
alexander-rinke
Alexander Rinke
Co-CEO
Franziska Lienert
Public Affairs & Movement Specialist
Jan Horstmann
Bereichsleiter Elektronik und Produktinformatik
kasch-portrait
Staastssekretärin Beate Kasch
Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft
Dr. Pasi Vainikka
CEO
Wolf Goertz
Geschäftsführer
Florian Stöhr
Florian Stöhr
Geschäftsführer
Felix Willert
Prokurist
innovate!2019
Marie Luise Meyer
Digital Business Development Managerin

Innovate!Sessions Part/1

12:30 - 14:30 Uhr

Food/1

12:30 - 13:00

Roundtable: Von der wissenschaftlichen Idee zum Produkt? Nebenströme aus der Land- und Ernährungswirtschaft als zirkuläre Geschäftsidee entwickeln.

Bioökonomie wird definiert als die Erzeugung und Nutzung biologischer Ressourcen, um Produkte, Verfahren und Dienstleistungen in allen wirtschaftlichen Sektoren im Rahmen eines zukunftsfähigen Wirtschafts- und Gesellschaftssystems bereitzustellen.

In Kooperation mit dem Global Food Summit sprechen wir in einem Round Table Format über die Arbeit des BioBoosteRR, sowie der Initiative BiökonomieREVIER. Wie wird aus Nebenströmen aus der Land- und Ernährungswirtschaft und der Verarbeitung eine Geschäftsidee? Wie entwickelt man wissenschaftliche Ideen zu Produkten weiter? Wie können regionale KMU und Landwirte in innovative Start-Up Ideen eingebunden werden? Und wie werden regionale Wissenschaft und Wirtschaft verknüpft?

stephan-becker-sonnenschein
Stephan Becker-Sonnenschein
Global Food Summit
niklas-hielscher
Niklas Hielscher
BioökonomieREVIER | Forschungszentrum Jülich
13:00 - 14:30

Barcamp: Good  Food Future: Was  is(s)t Zukunft?

Ein Barcamp ist eine offene, workshopartige Veranstaltung, deren Inhalte von den Teilnehmern zu Beginn selbst eingebracht und anschließend in der Veranstaltung in Communities of Interest/Practise weiterentwickelt werden.

Dein Nutzen
  • Richtig wirksames Netzwerkformat mit Gleichgesinnten rund um das Thema Good Food Future zur Entwicklung von Produkt-, Prozess-, Geschäftsmodellinnovationen
  • Offene + neue Antworten oder Feedback auf Deine individuellen Fragen oder Ideen zum Thema erhalten
  • Neue Arbeitsformate kennenlernen: Digital co-kreativ innovieren und online workshopartig arbeiten, unterstützt durch Moderatoren
  • … Kreativität ist Intelligenz, die Spaß hat! … (A. Einstein)
Prof. Dr. Karin Schnitker
Die Coaching Gesellschaft
Sven Lake
lake-view.de

Agrar/1

12:30 - 13:00

Modernes Hygiene- und Krankheitsmanagement in der postantibiotischen Ära denkt branchenübergreifend: das One Health-Konzept

Antibiotikaresistenzen sind das Paradebeispiel dafür, dass Tier- und Menschengesundheit eng miteinander verbunden sind. Laut Weltgesundheitsorganisation (WHO) befinden wir uns bereits an der Schwelle zu einer „postantibiotischen Ära“, d.h. eine der schärfsten Waffen der Human- und Veterinärmedizin ist durch unsachgemäßen und übermäßigen Einsatz stumpf geworden. Damit sind Tür und Tor offen für zahlreiche bislang beherrschbare Infektionskrankheiten. Nur durch eine enge Kooperation zwischen den Sektoren Agrarwirtschaft, Humanmedizin, Veterinärmedizin und Umweltwissenschaften lassen sich die Gesundheit von Tier, Mensch und Umwelt langfristig sicherstellen. Genau hier setzt das One Health-Konzept an. Da Innovationen oftmals an Technologie- und Branchenschnittstellen entstehen, bietet der sektorübergreifende Ansatz des One Health-Konzeptes auch die Chance, völlig neue Lösungsansätze und Geschäftsmodelle zu etablieren. Diese können insbesondere durch Anbieter von Schlüsseltechnologien und Unternehmern der AgriFood-Branche erschlossen werden. In dieser Session stellen wir das One Health Konzept am Beispiel der Campylobakter-Bekämpfung entlang der gesamten Lebensmittel-Wertschöpfungskette vor. Zugleich zeigen wir exemplarisch für andere Schlüsseltechnologien, wie der Einsatz der „Laser-Technologie“ neue Lösungen im One-Health-Kontext ermöglicht.
Dr. Benjamin Kowalski
EIP-Agri Niedersachsen
13:00 - 13:20

Konsumenten im Chefsessel – Wie Verbraucher*innen bei der Produktion von Lebensmitteln mitbestimmen und dabei Landwirte unterstützen

Nicolas Barthelmé
Du bist hier der Chef! Die Verbrauchermarke
13:20 - 13:40

Software is feeding the world

Dr. Patrick Deufel
infarm
13:40 - 14:10

Diskussion: Digitaler Hufabdruck – Wenn jede Milchtüte ihre individuelle Geschichte bekommt

Maximilian Moog
YoY
Dr. Andreas Helm
Schwarzwaldmilch
14:10 - 14:30

Agrartechnologie gestalten – unabhängig. digital. House of Crops und unamera fusionieren

Maximilian von Wedel
Unamera

Digital/1

12:30 - 13:00

Roundtable: How to nachhaltig digital – Unternehmen mit Nachhaltigkeit und Digitalisierung zukunftsfähig ausrichten

Nachhaltigkeit und Digitalisierung sind die beiden treibenden Themen unserer Zeit und können – zusammen gedacht – ökologische, soziale und ökonomische Vorteile für Unternehmen schaffen. Gerade jetzt ist Digitalisierung entscheidend für die Wettbewerbsfähigkeit und muss an Nachhaltigkeitskriterien ausgerichtet werden, um Unternehmen zukunftsfähig aufzustellen. Wie lassen sich digitale Innovationen, Prozesse oder Konzepte im für nachhaltiges Wirtschaften einsetzen? Welche einfachen Ansatzpunkte gibt es für KMU, den digitalen Wandel im Unternehmen nachhaltig zu gestalten? Diese Fragen beantworten und diskutieren wir gern mit Ihnen im Roundtable.
56bd1ae6-3b3b-4705-806d-c728a6badbaa-datei_upload-img_3156_komprimiert
Julia Fink
nachhaltig.digital
13:00 - 13:25

From trade to plate

Foto Wolf Goertz Organisation
Wolf Goertz
Netrocks
Marie-Luise Meyer
Netrocks
13:25 - 14:10

From Forc-to-Porc – AI in der Agritech und Food Szene

1. Stand der AI in der Agritech- und Foodszene
2. AI zur Steigerung der Qualität von Produktstammdaten
3. Saat-App
4. Intelligente Supply Chain Lösungen für Agritech und Food
Dr. Rebecca Engelhardt
KPMG
Janine Radecki
KPMG
Dr. Robert Stephan
KPMG
Jacob Bussmann
Jacob Bussmann
SeedForward
Ulrich Balke
KPMG
14:10 - 14:30

To AI or not to AI? – Wie man Anwendungsfälle für künstliche Intelligenz identifiziert.

Künstliche Intelligenz wird über kurz oder lang der Hauptmotor der Digitalisierung werden. Die Zahl derer, die sich mit KI beschäftigen, steigt von Jahr zu Jahr an. Viele Unternehmen scheuen jedoch noch die Investition und stehen vor den Fragen „Was kann ich denn jetzt mit dieser KI machen?“ und „Wie finde ich eigentlich raus, welche meiner Herausforderungen mit KI gelöst werden können?“. Was man von KI erwarten kann und wie man zu Antworten auf diese Fragen gelangt, erfahren Sie in diesem Vortrag.
Dr. Nils Haldenwang
slashwhy
14:30 - 14:45

9 verkaufspsychologische Tipps, die Kunden digital magisch anzuziehen!

Im Zentrum des Vortrags steht die Frage: „Wie können digitale Inhalte aus Webseiten-Besuchern begeisterte Kunden machen?“. Basierend auf verkaufspsychologischen Erkenntnissen lernen sie 9 praktisch anwendbare Tipps kennen, damit sie künftig Kundschaft digital magisch anziehen werden. Freuen sie sich auf konkrete Ideen, die ihnen helfen, ihr online Marketing und den Aufbau Ihrer Webseiten kontinuierlich weiter zu verbessern. Mit dem klaren Ziel, dass sie neue Interessenten auf sich aufmerksam machen und daraus transparent messbar zufriedenen Kunden werden!
Christian Tembrink
Grow. Digital Group

Innovate!
Yourself

12:30 - 13:00

Roundtable: Home-Office ist Pflicht, Remote Work die Kür – Entdecke neue Möglichkeiten der vernetzten Arbeit für dein UnternehmeN

Was kannst du aus diesem 30-minütigen Workshop mitnehmen:
  • Remote Work ≠ Home Office
  • Mit einem Canvas Tool arbeiten
  • Remote Work Reflexion – wo steht mein Unternehmen bei der vernetzten Arbeit?
  • Wie man durch Interaktivität die Konzentration in remote Teams aufrecht erhält.
  • Wie man ein remote Brainstorming durchführt.
  • Integration von Tools für effiziente Arbeitsweisen.
daniel-schafer
Daniel Schäfer
Society of Mind
13:00 - 13:30

Start-up – Burn-down: Wenn außen Sicherheit wegfällt – Achtsamkeit als innere Stabilität

Die Digitalisierung treibt Unsicherheit, fehlende Kontinuität und rasende Geschwindigkeit. Dadurch werden Strukturen im Außen immer enger gezerrt. Firmen erstarren oder schwellen an. Dann kommt die oft missverstandene Agilität ins Spiel. Mitarbeitende geraten unter fehlenden Strukturen, Mangel an neuer Führungskompetenz und Stabilitätsverlust ins Schwimmen, surfend auf der Oberfläche auf Quantität reagierend.  Leistungssteigerung gibt es nur noch auf Kosten von Gesundheit, Werte-Verlust, Natur und Ressourcen.

Es geht um die Entwicklung innerer Stabilität und einer neuen Bewusstheit. Dieses erlangen wir durch Achtsamkeit, den Blick auf das Jetzt und die Verbindung zu uns Selbst – Ein innerer Shift, der im Außen wirkliche Veränderung hervorruft und die Basis für Innovationen, Miteinander und eine funktionierende, agile Arbeitskultur bildet.

Sandra C. Walters
Die Coaching Gesellschaft
Katja Reimann
Die Coaching Gesellschaft
13:30 - 14:00

Stake out – Stake in. Wenn Wissenschaftler, Politiker, Umwelt- und Datenschützer sowie Bürger mitreden. Stakeholderdialoge als Treiber für Strategie und Innovationen.

Ob Klimawandel, Quantenrevolution, Migrationsfragen, oder Coronapandemie – derartige und vergleichbare Geschehnisse erschweren Vorhersagen über künftige Marktentwicklungen und -bedingungen. Damit bleiben auch Implikationen für Unternehmensstrategien und Innovationsprozesse mehrdeutig – nicht zuletzt aufgrund von nichtlinearen Kopplungsmechanismen zwischen Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft.

Multi-Stakeholderdialoge sind ein Instrument, um diese Mehrdeutigkeiten bei unternehmensrelevanten Themen abzubilden und zu bearbeiten. Der konstruktiv-kritische Austausch mit verschiedenen Stakeholdern lässt ein multiperspektivisches und damit dynamik-robusteres Bild von Chancen und Risiken für eigene Businessmodelle entstehen – ebenso wie für Impulse in Richtung Innovationen.

Prof. Dr. Matthias Kussin
Die Coaching Gesellschaft
Dr. Jan Berstermann
Die Coaching Gesellschaft
14:00 - 14:30

Start-up – Burn-down: Mythos Multitasking

Die Digitalisierung macht unsere heutige Welt volatiler, dynamischer und komplexer. Wir sehen eine steigende Anzahl von Aufgaben, die wir effizient abarbeiten wollen. Wir sind gehetzt und haben das Gefühl, alles auf einmal machen zu müssen. Was liegt da näher als die Dinge gleichzeitig zu erledigen: im virtuellen Meeting nebenbei die wichtige E-Mail schreiben. Während eines Gesprächs mal eben das Handy checken. Multitasking als Rettungsring im Aufgabenmeer?!

Wir räumen auf mit dem Mythos Multitasking! Was passiert im Gehirn, wenn wir „multi-tasken“? Was hat das für Auswirkungen auf unsere Entscheidungen und unseren inneren Zustand? Gibt es Alternativen? Ein Plädoyer für mehr Achtsamkeit mit uns selbst und unserem Umfeld.

Katja Reimann
Die Coaching Gesellschaft
Sandra C. Walters
Die Coaching Gesellschaft

Innovate!Sessions Part/2

14:45 - 16:15 Uhr

Food/2

14:45 - 15:10

Interview: Aus Pflanzen mehr machen! – Ein Traditionsunternehmen geht neue Wege.

portrait_dr.-kirchberg
Dr. Thomas Kirchberg
Südzucker
15:10 - 15:40

Diskussion: Future of food, the hottest thing in town? Warum gerade so viel Kapital in die Entwicklung alternativer Proteine fließt

kristal-golan
Kristal Robles-Golan
BayWa
raffael-wohlgensinger
Raffael Wohlgensinger
LegenDairy Foods
anne-rawel-kopie
Anne Räwel
Iglo Deutschland
rodrigo-hortega
Rodrigo Hortega de Velasco
Döhler Venture
15:40 - 15:55

Produktprototypen und Testchargen – Wie Produktinnovationen in Quakenbrück realisiert werden

In einem Video wird gezeigt, wie die Zusammenarbeit zwischen Startups und dem DIL aussehen kann. Das junge Unternehmen CheWOW aus Bremen ist auch seit Kurzem dabei. „Hauptdarsteller“ sind:

  • Rebecca Martini, CheWOW GmbH
  • Lars Leonhardt, Projektingenieur Verfahrenstechnik DIL
  • Alexander Märdian, Leiter Innovation Hub DIL
  • Christian Kircher, Leiter Planung & Organisation DIL, Geschäftsführer LI Food

Im Anschluss sind Christian Kircher und Dr. Volker Lammers live im Stream, um Fragen der Teilnehmenden zu beantworten.

Christian Kircher
Christian Kircher
DIL Deutsches Institut für Lebensmitteltechnik e. V.
volker-lammers.1024x1024
Dr. Volker Lammers
DIL Deutsches Institut für Lebensmitteltechnik e. V.
15:55 - 16:15

Proteine von der Weide – und dann?

dr.-volker-heinz
Dr. Volker Heinz
DIL Deutsches Institut für Lebensmitteltechnik e. V.

Agrar/2

14:45 - 16:15

REGNOSE: Landwirtschaft 2030 – Die Zukunft rückwärts denken– Die Zukunft rückwärts denken

Inspiriert durch den viralen Artikel „Die Welt nach Corona“ (Zukunftsforscher Matthias Horx) werden wir mit Ihnen aus dieser spannenden Perspektive ein Chancenbild der Landwirtschaft nach Corona entwerfen. Die Methode der Regnose ist ein aktiver, schöpferischer Umgang mit Zukunft, jenseits von bekannten Grabenkämpfen der Fachdisziplin- und Interessengruppen. Sie bietet eine Möglichkeit die zum Großteil festgefahrenen Standpunkte zwischen Ökonomie, Ökologie und Sozialem gedanklich zu überspringen. Denn diese sind verantwortlich dafür, dass Innovations- und Veränderungsprozesse seit Jahren stocken.

 

Die Regnose bildet eine Erkenntnis-Schleife. Wir versetzen uns fiktiv in die Zukunft. Dadurch entsteht eine Brücke zwischen Morgen und Heute – “Future Mind »- Zukunftsbewusstheit. Wenn dieser Shift gelingt, entsteht so etwas wie Zukunfts-Intelligenz. Wir sind dann in der Lage mit Adaption auf eine unerwartet veränderte Welt gelassener zu reagieren. Kurz gesagt: Ein Rezept raus aus Angst, Starre und Altem – rein in die Lebendigkeit der Zukunft der Agrarwirtschaft. Lassen Sie sich in diesem 90-minütigen interaktiven Workshop von individuell und gemeinsam entwickelten Chancenbildern für die Zukunft der Landwirtschaft packen. Gleichzeitig lernen Sie die Methode der Regnose kennen, um Zielbilder für Ihre Branche gestalten zu können.

Arno Spener
Die Coaching Gesellschaft
Sandra C. Walters
Die Coaching Gesellschaft
15:40 - 15:55

Ideen für die Landwirtschaft von Morgen: Kurzvideo-Wettbewerb von EIP Agri

Innovative LandwirtInnen, die gemeinsam mit Unternehmen und Wissenschaft neue Ideen für die Landwirtschaft von Morgen umsetzen – dafür steht EIP Agri. Auf der diesjährigen Innovate! präsentieren sich einige unserer Projektteams in einem Kurzvideo-Wettbewerb. Sei dabei und entscheide selbst, wer die spannendste und relevanteste Innovation verfolgt!
Die Videos kannst du am 29.10.2020 einsehen und zwischen 11 und 15 Uhr über die beste Idee abstimmen! 

Um 15:40 stellt sich das Gewinner-Team den Fragen des Publikums und gibt einen tieferen Einblick in sein Projekt.
Der Link zu den Videos und dem Voting wird am Veranstaltungstag bekannt gegeben.

Dr. Benjamin Kowalski
EIP-Agri Niedersachsen

Digital/2

14:45 - 14:55

Was ist LoRaWAN und wie kann ich es in meinem Business einsetzen?

  • Was ist LoRaWAN und wodurch zeichnet sich diese Technologie aus?
  • Wofür kann man LoRaWAN sinnvoll einsetzen?
  • Welchen Weg geht die SWO Netz GmbH und wie kann mein Unternehmen von LoRaWAN profitieren?
ingo-lemme
Ingo Lemme
SWO-Netz
14:55 - 15:05

5G auf dem Weg zu Industrial 5G

Ist 5G bereit für die Industrie? Ist die Industrie bereit für 5G? Welche Anwendungen gibt es mit 5G? Und welche Möglichkeiten ergeben sich für Ihr Geschäft? Entdecken Sie was geht und was nicht oder noch nicht geht

ewald-h.-kuk
Ewald H. Kuk
SIEMENS
15:05 - 15:25

Diskussion: LoRaWAN vs. 5G – Wo stehen wir und was wird möglich?

Ingo Lemme
SWO-Netz
ewald-h.-kuk
Ewald H. Kuk
SIEMENS
Melhem Daoud
Niedersächsisches Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung
15:25 - 15:45

Live-Demo: Live Vorführung Datenaustauschplattform „agrirouter“

In der Session wird die Arbeitsweise der Datenaustauschplattform „agrirouter“ live vorgeführt. Dabei wird eine Applikationskarte für die Ausbringung von Kunstdünger in einer angebundenen Agrar-Software erzeugt und mit dem agrirouter an ein Terminal im Büro übertragen. Dieser Vorgang wird videotechnisch begleitet. Im Vorfeld wird der agrirouter mit seinen Funktionen und Hintergründen erläutert.

Dr. Johannes Sonnen
DKE agrirouter
15:45 - 16:00

Digitalisierung glasklar – Einblicke in die moderne Produktion von Solarlux

Stefan Holtgreife
Solarlux
16:00 - 16:15

Big Data bei der Conditorei Coppenrath & Wiese – Datenintegration im mehrstufigen Fertigungs- und Planungsprozess

Jan Pilgrim
Conditorei Coppenrath & Wiese KG
Gina-Christin Hesse
Conditorei Coppenrath & Wiese KG
Jürgen Siegbert
Conditorei Coppenrath & Wiese KG

Innovate!
Yourself

14:45 - 15:15

Leadership Agility – Selbstorganisation wirksam gestalten

Aufbau und Gestaltung selbstorganisierter Arbeitsweisen erfordert nicht weniger, sondern eine andere Art von Führung. Es erfordert eine Haltung, die klassischem Führungsdenken an vielen Stellen diametral entgegengesetzt ist. Wir beleuchten und diskutieren folgende Fragen:

  • Was im Einzelnen sind die Unterschiede zwischenklassischer und agiler Führung?
  • Wie entwickelt sich Leadership Agility?
  • Welche Bedeutung hat dies für die Gestaltung selbst organisierter Teams und Arbeitsweisen im Hinblick auf den Erfolg von Innovationsprozessen?
Dr. Hermann Küster
Die Coaching Gesellschaft
Stephanie Ekrod
Die Coaching Gesellschaft
15:15 - 15:45

Wieviel Innovation verträgt Ihr System? – Online Systemcheck durch eine Visualisierung mit der Methode „Business Constellation“

Ihr Team – ihre Organisation – sind auf dem Weg in co-kreative Arbeitsweisen. Dies fordert von Ihnen allen Energie, Zeit und Geld. Sie sind engagiert und motiviert durch den Wunsch nach echtem Wandel. Und dennoch – es geht zu langsam vorwärts, manchmal auch rückwärts. Anstatt noch mehr von dem selben zu investieren ist jetzt ein System- Check angesagt. Hierbei erweist sich das Format „Business Constellations“ als wirksam.

  • Wie funktioniert ein System-Check durch „BusinessConstellations“ – online wie offline?
  • Welche Bedeutung hat dies für die Gestaltungselbstorganisierter Teams, Multi-Stakeholder-Management und co-kreativer Arbeitsweisen?
Marion Quaas-Reinhard
Die Coaching Gesellschaft
Dr. Hermann Küster
Die Coaching Gesellschaft
15:45 - 16:15

Begrenzende Gedankenmuster in Innovationsprozessen erkennen und erweitern

Unsere Gedanken steuern nicht nur unsere Gefühle und unser Handeln. Sie prägen auch vieles mit, was wir in unserem Leben erschaffen können. Um unseren Alltag erfolgreich zu meistern, haben wir uns verschiedene Handlungsmuster angewöhnt, wovon wir den meisten unbewusst folgen. Dabei ist es gerade in Innovationsprozessen wichtig, diesen inneren, unbewussten Autopiloten zu erkennen und zu reflektieren. So wird es möglich, „open-minded“ mit anderen gemeinsam Neues zu erschaffen. Einen ersten Einblick in diesen machtvollen Mechanismus gibt dieser interaktive Vortrag.

Stephanie Ekrod
Die Coaching Gesellschaft
Marion Quaas-Reinhard
Die Coaching Gesellschaft

Innovate!Sessions Part/3

16:15 - 17:30 Uhr

Food/3

16:15- 16:35

The stage is yours – Zielgenaue Ansprache potentieller Kunden mit metacrew

stefan-sautmann
Stefan Sautmann
metacrew service GmbH
16:35:- 16:50

Unsere Förderprogramme für Startups im kompakten Überblick

Wir stellen das Gründungsstipendium sowie die Beteiligungsprogramme NPreSeed, NSeed und das aktuelle „Säule-2-Programm“ vor. 

>>mehr Infos gibt’s hier<<

Ralf Borchers
Ralf Borchers
NBank
16:50 - 17:30

Fishbowl:Circular Food Systems and the cooperation of startups and corporates – how can we transform the food system together?

carovillasa
Carolina Villa-Sanin
DSM
julia-piechotta
Julia Piechotta
Spoontainable
leif
Leif Brändle
Startup Garage Hohenheim
agnes-hoffmann
Agnes Hoffmann
EIT Food

Agrar/3

16:20 - 16:40

GAIA-X jetzt auch für Agrar – warum und wie?

Prof. Dr. Joachim Hertzberg
DFKI/Zukunftslabor Agrar
16:40 - 17:10

Von Osnabrück nach Tansania: Mit der SPTA Chancen in Afrika entdecken

Ob in der Fischaufzucht oder im Pflanzenbau, der afrikanische Kontinent bietet unzählige Chancen für den Einsatz innovativer Technologien in der Landwirtschaft. Hierdurch lassen sich nicht nur die Lebensbedingungen der Menschen vor Ort verbessern, sondern es ergeben sich auch neue Geschäftschancen für europäische Unternehmen. In dieser Session stellen Unternehmenpartner*innen der Strategischen Partnerschaft Technologie in Afrika (SPTA) ihre Projekte in Afrika vor. Die SPTA ist ein Netzwerk der deutschen Entwicklungszusammenarbeit und über 200 Unternehmen mit dem Ziel, öffentlich-private Kooperationsprojekte in afrikanischen Ländern anzustoßen.
Dominik Ewald
MonitorFish / SPTA
Maren Molde
Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH
17:10 - 17:30

What the farm of the future could look like – insights into the Grand Farm project supported by Microsoft

William Aderholdt
The Grand Farm (supported by Microsoft)

Digital/3

16:15 - 16:30

AR in der Industrie – Einführung anhand von Anwendungsszenarien

Was ist Augmented Reality? Wir klären den Begriff und bringen industrielle Beispiele für Service & Wartung sowie für Schulung & und Trainings.
Rolf Behrens
Bitnamic
16:30 - 17:30

AGORA: Digitale Lösungen und neue Denkmuster für Dynamik-Robuste Wertschöpfung

Der Digitale Wandel hat in den vergangenen Jahren zunehmend an Fahrt aufgenommen. Insbesondere Zukunftstechnologien wie KI, 5G, LoRaWAN und Blockchain leisten einen innovativen Beitrag zur Lösung von Problemen in Wirtschaft, Gesellschaft und Politik. Allerdings werden Unternehmen dabei auch vor nie dagewesene Herausforderungen gestellt, die es künftig zu meistern gilt. Allen voran steht die Frage, ob clevere Maschinen, Prozesse und Produkte ausreichend sind, um alte Geschäftsmodelle zu bestärken und neue Businessstrategien zu entwickeln. Oder braucht es dafür nicht auch zusätzlich vollkommen neue Denkmuster? Wir bringen Praktiker, Fachexperten und Interessierte in den Austausch. Sprechen und diskutieren sie mit!

Bei dem Wandelhallenkonzept Agora handelt es sich um eine offene Veranstaltung im Workshop-Format, in der einzelne Aussteller ein Thema oder eine Fragestellung in die Diskussion einbringen können. Dazu tauschen wir uns intensiv in Kleingruppen aus und schaffen ein gemeinsames Problemverständnis, um dann tiefgehend an Lösungsmöglichkeiten zu arbeiten. Im Nachgang ist es optional möglich, sich zu den Themen noch weiter auszutauschen und Netzwerk- sowie auch Arbeitsgruppen zu bilden.

Dein Nutzen
  •  Kennenlernen und direkter Austausch mit Austellern*innen
  • Impulse aus gemeinsamen Diskussionen zu individuellen Fragen und Ideen
  • Vernetzung mit Fachexperten*innen und weiteren Themeninteressierten
  • Kennenlernen und aktive Teilnahmen an einem wirksamen und co-kreativen Netzwerkformat
  • Begleitung der Workshops durch Moderatoren*innen
Prof. Dr. Matthias Kussin
Die Coaching Gesellschaft
Dr. Jan Berstermann
Die Coaching Gesellschaft

Innovate!
Yourself

16:30 - 17:00

Das Reifegradprofil als persönliche Standortbestimmung für Potenziale und Entwicklungsfelder wie New Work, Team & Business Transformation

Im Kontext der Digitalisierung müssen wir nicht nur viele innovative Tools und Skills erlernen, sondern brauchen auch einen – teilweise radikal – anderen Mindset. Wie erreichen wir neue „Stadien“ von Denken und Handeln? Das Reifegradmodell bietet die Möglichkeit einer Standortbestimmung der eigenen Denk- und Handlungslogik, woraus sich Impulse für einen Potenzial-Schub und die persönliche Reifung ableiten lassen.

  • Wie unterscheidet sich die vertikale Entwicklung der Denk- und Handlungslogik vom horizontalen Lernen neuerTools & Skills?
  • Inwiefern hat das eine relevante Auswirkung auf Ihre persönliche Wirksamkeit?
Marion Quaas-Reinhard
Die Coaching Gesellschaft
Dr. Hermann Küster
Die Coaching Gesellschaft
17:00 - 17:30

Leadership Agility – Selbstorganisation wirksam gestalten

Aufbau und Gestaltung selbstorganisierter Arbeitsweisen erfordert nicht weniger, sondern eine gänzlich andere Art von Führung. Es erfordert eine Haltung, die klassischem Führungsdenken an vielen Stellen diametral entgegengesetzt ist. Wir beleuchten und diskutieren folgende Fragen:

  • Was im Einzelnen sind die Unterschiede zwischenklassischer und agiler Führung?
  • Was im Einzelnen sind die Unterschiede zwischenklassischer und agiler Führung?
  • Wie entwickelt sich Leadership Agility?​​
Dr. Hermann Küster
Die Coaching Gesellschaft
Sandra C. Walters
Die Coaching Gesellschaft

innovate! Award-Night

17:30 - 19:00 Uhr

Finale Pitches & Verleihung des German Food Startup Awards 2020

Finale Pitches & VERLEIHUNG des German Agri Startup Awards 2020

Finale Pitches & VERLEIHUNG der Digital Innovation Challenge

Anmeldung zum Newsletter der innovate!