Unterstützungsangebote der IHK im Bereich Internationalisierung

Autor: Hartmut Bein (IHK)

Im Geschäftsbereich Internationalisierung unterstützt die IHK Osnabrück – Emsland – Grafschaft Bentheim Unternehmer und Start-ups bei der Erschließung von Auslandsmärkten. Damit Sie Grenzen schneller überwinden, beraten wir Sie zu Ländern und Märkten, zu Zollfragen und zu ganz konkreten Problemen im Auslandsgeschäft. Wir informieren, unterstützen und begleiten Sie bei der Bearbeitung und Pflege bestehender sowie bei der Erschließung neuer Absatzmärkte. Wir organisieren gemeinsam mit dem Land Niedersachsen und der Stadt Osnabrück Delegationsreisen in interessante Zielmärkte. Diese Reisen bieten vor allem kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) die Gelegenheit, Geschäftskontakte im Ausland zu knüpfen und die wirtschaftliche Situation vor Ort aus eigener Anschauung kennen zu lernen.

Wir arbeiten dabei eng mit den deutschen Auslandshandelskammern und Delegationen (AHKs) zusammen, die mit 140 Standorten in 92 Ländern weltweit präsent sind. Die AHKs vermitteln Geschäftskontakte im Ausland, organisieren Unternehmertreffen, Kongresse und Seminare und stehen als Ansprechpartner zu Rechts- und Steuerfragen vor Ort zur Verfügung.

Mit dem Netzwerk Außenhandel und Zoll sowie dem Ländernetzwerk China bieten wir regionalen Unternehmern und deren Mitarbeitern die Möglichkeit, sich persönlich zu vernetzen und wechselseitig von ihren Erfahrungen zu profitieren. Bei regelmäßigen Treffen informieren ausgewählte Referenten zu außenwirtschaftlichen Themen, die Teilnehmer diskutieren relevante Fragen und berichten aus der Praxis.

Die IHK Osnabrück – Emsland – Grafschaft Bentheim arbeitet mit Leidenschaft für eine starke Region. Sie bietet unter anderem Dienstleistungen in Ausbildung, Weiterbildung, Existenzgründung, Außenwirtschaft, Recht und Steuern.