innovate! 2018 lobt zwei hochdotierte Startup-Awards aus

Osnabrück, August 2018: Je 5.000 EUR Preisgeld winken den Gewinnern der zwei Start-Up Awards, die im Rahmen der diesjährigen innovate! verliehen werden. Der Klassiker ist der Campus Award, der Gründungen aus dem Studium heraus prämiert. Der Food- und Agrar-Startup-Award ist der zweite Preis, der entsprechend dotiert ist.

Für beide Preise ist am 01.08.2018 Start der Bewerbungsphase. StartUps und angehende Gründer können ihre Beiträge online einreichen via www.innovate-os.de/awards. Eine Ideenskizze oder ein Pitchdeck reicht dabei völlig aus. Auf dieser Seite sind auch die entsprechenden Kriterien und Anforderungen zum Nachlesen noch einmal dargestellt.

Einige Tipps von der Gründerszene dazu, wie ein Pitch Deck aussehen sollte und eine Beispielpräsentation könnt ihr euch hier ansehen:

Die Kategorie Campus richtet sich an Startups, die im Hochschulumfeld entstanden sind. Bis zwei Jahre nach Beendigung der jeweiligen Studiengänge darf sich ein Startup in dieser Kategorie bewerben. Bekannte Preisträger aus der Vergangenheit war etwa Valispace, die mit ihrer Softwarelösung Entwicklungsprozesse in technisch komplexen Projekten optimieren und vor wenigen Wochen die bisher höchste Finanzierung durch den Hightech-Gründerfonds erhalten haben.

Food- und Agrar-Startups zu auszuzeichnen ist eine Novität in der Geschichte der innovate! und greift ein großes Thema in der Region auf: Der gerade gegründete Osnabrücker Accelerator SeedHouse, mit dem die innovate! strategisch zusammen arbeitet, fokussiert diese Branche. Zudem geht es darum, Themen wie Nachhaltigkeit und Zukunftsorientierung abzubilden.

5.000 EUR Preisgeld in jeder Kategorie sind ein Novum der diesjährigen Veranstaltung. Passend zum neuen Fokus der Region auf StartUps als Innovatoren der Wirtschaft soll hier ein Akzent gesetzt werden. Die Preisgelder werden über Sponsoring aus der privaten Wirtschaft von Digitalunternehmen und dem Mittelstand finanziert.