Die innovate!convention trotzt Corona und bringt in Osnabrück Startups und Pioniere der Agrar, – Lebensmittel- und Digitalbranche zusammen.

Pressekontakt

Pressekontakt

E-Mail: presse@innovate-os.de
Telefon: 0541-50798525

Wie ist es im Mittelpunkt eines Hackingangriffes zu stehen? Was macht man, wenn die eigene Stimme gestohlen wird? Wird es zukünftig noch Viehzucht geben oder leben wir bald alle vegan?  Und wie ist es, bei der Höhle der Löwen einen Deal zu ergattern? Die innovate!convention gibt Startups eine Bühne, um ihre innovativen Ideen zu präsentieren. Hier treffen Gründer:innen auf den etablierten Mittelstand und Startups auf Investor:innen.

Nachdem die letzte Ausgabe komplett online stattfinden musste, trafen sich erstmals wieder mehr als 450 Teilnehmer:innen auf der innovate!convention live in Osnabrück. Mit mehr als 2.500 Zuschauer:innen im Livestream konnte die Leuchtturmveranstaltung des Osnabrücker Startup-Ökosystems wieder für erfolgreiches Netzwerken sorgen und die engagierten Köpfe der verschiedenen Branchen zusammenbringen. Neben Startups trafen sich im Alando Ballhaus erfolgreiche Unternehmerinnen und Unternehmer, Studierende und Forschende, die kreative Ideen austauschten und an der Zukunft ihrer jeweiligen Branche arbeiten.  Mit einem vielfältigen Programm und viel Raum für den persönlichen Austausch ist die beste Grundlage für neue Kooperationen und Projekte geboten. Den aktuellen Umständen der vierten Corona-Welle entgegneten die Veranstalter:innen mit einem angepassten Hygienekonzept und der Beschränkung gemäß der 2G+-Regelung, wodurch nur geimpfte und genesene Personen zugelassen wurden, die einen tagesaktuellen Test vorweisen mussten. „Zu jedem Zeitpunkt war die Sicherheit aller beteiligter Personen für uns oberste Priorität. Wir freuen uns, dass wir unter diesen Umständen eine sichere und dennoch entspannte Atmosphäre schaffen konnten“, zeigt sich Felix Willert, Projektleiter der Veranstaltung, sichtlich erleichtert nach der Convention.

Die Veranstaltung begrüßte unter anderem den Tour-Promoter Oliver Hoppe von Wizzard Promotions, der in seinem Interview mit der Osnabrücker Moderatorin Kora Blanken über den Restart im Showbusiness sprach und verriet, wie sich aus Jungkünstler:innen Marken entwickeln lassen. Der Medienwissenschaftler und Unternehmer Martin Andree gab Einblicke in tiefe Ebenen der Wirkung von Marketing und wie sie Produkteigenschaften komplett verändern können.

Blick hinter die Kulissen des mit fünf Kameras produzierten Livestreams.
Das Team vom Testzentrum führte bei allen Teilnehmern einen Corona-Schnelltest durch.

Auf einer zweiten Bühne diskutierte die niedersächsische Landesinitiative Food (LI Food) anhand von Impulsvorträgen und Experteninterviews mit den Teilnehmern über die Chancen und Risiken von alternativen Rohstoffen für eine nachhaltigere Lebensmittelproduktion. Die am Deutschen Institut für Lebensmitteltechnologie in Quakenbrück angesiedelte Initiative brachte dazu auch internationale Redner mit, die spannende Perspektiven eröffneten.

Im Gespräch über Finanzierungsmöglichkeiten für Startups: Maurice Glißmann, CEO von AMZSCALE; Tobias Eismann, CEO und Gründer der metacrew group und JAC ventures; Jamina Zaugg, Gründerin von Bugbell; Dr. Christian Bock, Bereichsleiter Fördergeschäft bei der Landwirtschaftlichen Rentenbank; Kora Blanken, Moderatorin.

Trotz der für Gründer:innen aktuell unruhigen Marktsituation bewarben sich wieder über 40 Startups für den „German Agri Startup Award“ und den „German Food Startup Award“. Zusätzlich schickten die niedersächsischen Startup-Zentren eins ihrer Startups für die ‘’Digital Innovation Challenge’’ ins Rennen. Auch wenn sich die Veranstaltung mit jedem Jahr selber neu erfindet und das Team im Hintergrund viel Zeit und Energie in die Entwicklung investiert, ist das Finale der Awards der feste Höhepunkt der Veranstaltung. In diesem Jahr wurden in allen drei Kategorien Preisgelder im Wert von jeweils 3.000,00 € an die drei Gewinner vergeben.

Ralf Borchers, Startup Manager bei der NBank, und Christian Kircher, Geschäftsführer der LI Food, im Interview.

Bereits am Vorabend mussten sich die Startups beim Halbfinale im Seedhouse vor dem Kuratorium um den Einzug ins Finale beweisen. Aus allen eingegangenen Bewerbungen wählte die Jury die sechs innovativsten Startups aus, die im Finale auf der großen Bühne vor dem neugierigen Publikum gegeneinander antreten durften. Pro Award traten sich dort zwei Startups im direkten Vergleich gegenüber. Diese hielten einen jeweils siebenminütigen Pitch, um das Publikum von ihrer Idee zu überzeugen. Per Live-Voting wählten die Teilnehmer:innen im Saal sowie die digitalen Zuschauer:innen , die gebannt den Livestream verfolgten, ihren Favoriten.

Um den Titel für des besten (deutsche) Food-Startup kämpften die Startups SACCHA und VisioLab. Letzteres bringt künstliche Intelligenz in Deutschlands Mensen und Cafeterien. Das Start-up entwickelte ein intelligentes Kamerasystem zur Erkennung von Speisen mit Hilfe von Künstlicher Intelligenz, wodurch Kund:innenen an den Kassen ihr Menü automatisch erfassen und bezahlen können. Der glückliche Gewinner war allerdings SACCHA. Das Biotech-Unternehmen nutzt Mikroorganismen, um tierfreie Proteine für die nächste Genration von nachhaltigem Essen zu erzeugen. So wird es möglich, dass sich Konsument:innen zukünftig vegan ernähren können, ohne auf wichtige Proteine für eine ausgewogene Ernährung verzichten zu müssen.

Die drei erfolgreichen Gründer Dr.–Ing. Tomas Kurz von SACCHA (hinten links), Richard Petersik von VineForecast (hinten rechts) und Julius Harling von Graswald (vorne).

Den German Agri Startup Award für innovative Startups im landwirtschaftlichen Sektor ergatterte sich das junge Startup VineForecast. Die Gründer haben einen digitalen Assistenten für die Arbeit am Weinberg entwickelt, der mit einer breiten Datenbasis die Pflege der wertvollen Reben optimiert und somit den Einsatz von Pflanzenschutzmitteln reduzieren will. Das Team setzte sich damit gegen die Gründer:innen von SEAWATER Cube durch, welche der Überfischung der Meere und der steigenden Nachfrage nach Fisch in urbanen Gegenden mit vollautomatisierter Fischzucht in eigens entwickelten Containern etwas entgegensetzen wollen.

Richard Petersik von VineForecast bei seinem Pitch auf der Bühne der innovate!convention.

Um die Digital Innovation Challenge unter der Schirmherrschaft des niedersächsischen Staatssekretärs für Digitalisierung Stefan Muhle konkurrierten im auf der Bühne zwei digitale Startups.  Das Unternehmen Aeon Robotics entwickelte einen KI-basierten Roboter, der optisch stark an zwei menschliche Arme und Hände erinnert. Mit dieser Technik soll es zukünftig möglich sein, eine Vielzahl monotoner industrieller Abläufe, die bisher nur von Menschen durchgeführt werden können, von Maschinen übernehmen zu lassen.  Final setzte sich jedoch Julius Harling von Graswald durch, dessen entwickeltes Tool ermöglicht, Pflanzen fotorealistisch in die digitale Welt zu bringen sodass für Filmproduktionen und Spieleprogrammierung 3D-Landschaften kreiert werden können.

Der spätere Gewinner Julius Harling bei seinem Pitch für das Startup Graswald im Osnabrücker Alando Ballhaus.

Über die innovate!convention:

Die innovate!convention ist eine der führenden Konferenzen der Food, Agrar und Digitalwirtschaft in Deutschland. Jedes Jahr treffen sich bei der Osnabrücker Veranstaltung engagierte Teilnehmer:innen der Branchen zum Austausch, um gemeinsam die Zukunft ihrer Branchen in partnerschaftlicher Zusammenarbeit voranzutreiben. In den vergangenen Jahren verzeichneten die Veranstalter:innen trotz der Pandemie ein stetig steigendes Interesse an der Veranstaltung. 2019 trafen sich vor Ort mehr als 1.000 Zuschauer:innen, was 2020 auf 1.400 digitale Teilnehmer:innen und 60 Redner:innen erweitert werden konnte.

2019 wurde die Innovate GmbH durch den Osnabrücker Startup-Accelerator Seedhouse und das Digitalunternehmen Netrocks gegründet. Geschäftsführer ist Florian Stöhr.

Herzlich Willkommen
bei der innovate!

Unser Herz schlägt für Startup-Events mit Impact.

Wo bist Du dabei?

Die Convention für Startups und Innovationen aus Farm & Food. Am 15. September 2022 in Osnabrück.

Logo innovate osnabrück

Das Event für das Osnabrücker Startup-Ökosystem. Das nächste Mal wieder am 8. Juni 2023!

Website folgt...

Du hast eine eigene Idee oder willst mehr über uns erfahren? Dann geht’s hier zu unserer Website.

Wir sind stolzer Teil des Seedhouse in Osnabrück. Mehr Infos zum Startup-Accelerator und den verschiedenen Projekten aus dem Seedhouse gibt’s hier.